SMash — die SM-Gruppe in Frankfurt am Main
Über uns Aktivitäten Schwarzmalerei Links Kontakt
 
•Aktuelles
•Was ist SM?
•Wer wir sind
•Was wir NICHT sind
•Die SMash-Aktiven
•Impressum
•Jugendschutz
•Spenden an SMash
Aktueller Artikel
von Reimer:

Filmkritik „Der Kongreß tanzt“.
 
Einfache Orientierung mit dem INHALTSVERZEICHNIS. Kontakt per E-MAIL.
 
Die SMash-Aktiven
 
Reimer — Kulturkritiker.
 
Reimer Autor in der Reihe mit Filmkritiken. Seit 1992 in der SM-Szene aktiv. Sieht sich als dominant-sadistisch, daneben leicht bisexuell orientiert (aber mit deutlichem Schwerpunkt bei devoten Frauen) und mit einem leichten Hang zum Uniformfetischismus. Er träumt von einer festen Hetero-Beziehung, bei der SM integrierter erotischer Bestandteil des gesamten Umgangs miteinander ist, einer sog. Lifestyle-SM-Beziehung, die keine feste Trennung zwischen „Spiel“ und Alltag und zwischen „Hart“ und „Zart“ mehr kennt, wohl aber eine klare Rollenverteilung mit ihm als dem Herrn.
Eine solche Beziehung erfordert viel Einfühlungsvermögen, Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt voreinander, die aber nicht von vornherein erwartet oder gar gefordert werden können, sondern mit Geduld und Beharrlichkeit erarbeitet sein wollen.
Reimer ist ein sinnlicher, optimistischer und fröhlicher Mensch und liebt insbesondere die Ironie, kann aber gelegentlich auch sehr romantisch und sogar rührselig sein. Dies alles wie auch alle verschiedenen Seiten der Partnerin müssen in einer solchen Lifestyle-Beziehung Platz haben und dürfen die Rollenverteilung nicht stören.

Reimer ist generell sehr vielseitig interessiert und beschäftigt sich deshalb auch gern mit allen kulturellen, philosophischen, religiösen und politischen Aspekten von SM. Besonderes Augenmerk hat er seit längerem auf Spielfilme mit SM-Bezug gelegt. Den größten Teil der ihm bekannten Filme, bei denen entweder eine Variante der SM-Neigung oder die kommerzielle oder nichtkommerzielle SM-Szene eine Rolle spielt, hat er in seiner umfangreichen Video-Sammlung vorrätig. Deshalb hat er es übernommen, für die SMash-Website die interessantesten Filme zu beschreiben und zu kommentieren.

Zu dem Bild: Es ist so arrangiert, daß Reimers Schattenseite auf der senkrechten Mittelachse liegt, d. h. sie steht hier real und auch symbolisch im Mittelpunkt. Gleichzeitig vereint sie sich mit der Schattenseite der Frau auf dem Bild an der Wand, die seine imaginäre Partnerin symbolisiert und die sich an ihn zu schmiegen scheint. Daß sie wie ein Paket verschnürt ist, muß man auch eher symbolisch verstehen (Reimer ist kein ausgesprochener Bondage-Liebhaber). Wichtiger ist ihm ihr Blick, den er besonders liebt und aus dem er Hingabe und Vertrauen abliest. Sein eigener strenger („dominanter“) Blick entstand eigentlich nur dadurch, daß er das Bild auf dem LCD-Bildschirm der Kamera prüfte. Das Bild an der Wand stammt übrigens von dem Bondage-Photographen Gil Berquet und war ursprünglich ein Plakat für eine Ausstellung im Hamburger Erotic Art Museum.

Für weiterführende Informationen zum Thema „Lifestyle BDSM“ empfiehlt Reimer besonders die Website „Domantik“ — Dominanz und Romantik.

Die Autoren und Betreiber von www.sm-ffm.de sind nicht verantwortlich für die Inhalte der verlinkten externen Websites.

 eMail an Reimer.

 

•Zur Mitgliederübersicht

 


Über uns | Aktivitäten | Schwarzmalerei | Links | Kontakt

Adresse dieser Seite: http://www.sm-ffm.de/about-reimer.htm
Zuletzt geändert am 29. November 2004.
Copyright © 2001-2004 SMash Frankfurt. Alle Rechte vorbehalten.